Goldmünze Panda – China

Die Panda Münze aus Gold mit einem Feingoldgehalt von 999,9 wurde im Jahr 1982 in China geprägt. Den Namen hat die Münze durch das Motiv des Pandabären auf der Vorderseite erhalten. Bis zum Jahr 2000 wechselte das Pandamotiv jährlich, in den Jahren 2001 und 2002 war es dann gleich und ab 2003 wechselt es wieder. Die Rückseite der Münze ziert der Tempel des Himmels. Diese Abbildung bleibt immer gleich, bis auf den Rand. Dieser wird von Zeit zu Zeit anders gestaltet.

Bei dieser Münze aus China, welche aus einem Feingoldgehalt von 999,9 gefertigt wird, stellt die Nennwertangabe eine Besonderheit dar. Die erste Ausgabe aus dem Jahr 1982 wurde ohne Nennwert geprägt. In den Jahren von 1982 bis 2000 wurden die Panda-Münzen mit einem Nennwert von 100 Yuan geprägt, und die Prägungen ab dem Jahr 2001 wurden dann mit einem Nennwert von 500 Yuan versehen.

Die Pandamünze in Gold gibt es in den Stückelungen 1g, 1/10, 1/20, ¼, ½ und 1 Unze, wobei die 1/20 Unze Münze im Jahr 1983 die erste 1/20 Münze überhaupt war, welche in dieser Größe geprägt wurde. Die 1g-Münze gab es allerdings nur einmalig im Jahr 1991. Von dieser gab es lediglich eine Auflage von 110 000 Stück. Es wurden auch Größen über 1 Unze geprägt, was allerdings wirklich Raritäten sind.

Die wichtigsten Merkmale und Daten des Panda Gold im Überblick:

Größe Durchmesser Gewicht Nennwert neu Nennwert alt
1 g 10,00 mm 1 3 Yuan
1/20 Unze 14,00 mm 1,555 g 10 Yuan 5 Yuan
1/10 Unze 18,00 mm 3,110 g 50 Yuan 10 Yuan
¼ Unze 22,00 mm 7,776 g 100 Yuan 25 Yuan
½ Unze 27,00 mm 15,552 g 200 Yuan 50 Yuan
1 Unze 32,00 mm 31,103 g 500 Yuan 100 Yuan