Tag: Münzen

Goldmünzen verkaufen

Goldmünzen gelten als sichere Wertanlage und es gibt viele Sammler, die ihre Goldmünzen nicht nur als Sammelobjekte betrachten, sondern auch als krisensicheres Zahlungsmittel. Doch manchmal gibt es Situationen, in denen man seine Goldmünzen verkaufen möchte. Sei es, dass eine Sammlung aufgelöst werden soll, dass es sich um eine Erbschaft handelt, die man zu Geld machen will oder dass Geld für diverse Anschaffungen benötigt wird.

Goldmünzen – ein historischer Überblick

Den Ursprung des Handels bildete der Tausch von Waren. Um dieses Vorgehen zu vereinfachen wurden Gold- und Silberstücke zum Bezahlen der Waren verwendet. Diese mussten am Anfang noch abgewogen werden, da alle verschieden groß und schwer waren. Dies gestaltete sich vor allem bei Goldstaub und Goldgranulat, welches ebenfalls zur Zahlung verwendet wurde, als ziemlich schwierig. more »

Silbermünzen – ein historischer Überblick

Schon seit dem sechsten Jahrhundert vor Christus wird Silber nebst Gold als Münz- bzw. Tauschmetall verwendet. Die griechische Insel Ägina war der Ausgangspunkt für Silbermünzen. Hier wurden ca. 550 vor Christus die ersten Münzen aus Silber geprägt. Nach ungefähr 150 Jahren hat sich die Münze gegenüber dem Tauschhandel in ganz Griechenland durchgesetzt. Dabei gab es aber keine einheitlichen Münzen, sondern jeder Stadtstaat hatte seine eigenen Formen und Prägungen. Eine Münze, und zwar der attische Tetradrachmon setzte sich durch. Dazu zählten auch seine Scheidemünzen (Obolos). Mit Alexander dem Großen setzten sich zunehmend Motive von Herrschern auf den Münzen in Griechenland durch. Mit der Zeit kamen immer mehr kleinere Scheidemünzen in Umlauf. Diese wurden aus Kupfer hergestellt. Silber blieb aber nach wie vor der Rohstoff Nummer eins für Münzen.

Goldmünze Krügerrand – Südafrika

Den Namen Krugerrand erhielt die Münze nach dem südafrikanischen Politiker Paul Kruger und dem seit 1961 geltenden Zahlungsmittel Südafrikas, dem Rand. Im deutschen Sprachgebrauch wird die Münze im allgemeinen Krügerrand genannt.

Palladiummünze Panda – China

1989 prägte die Peoples Bank of China die erste asiatische Münze aus Palladium. Die 1 Unze Ausführung wurde einmalig in einer Auflage von 3000 Stück geprägt. Das Motiv entspricht der Silbermünze mit Nennwert 10 Yuan aus dem Jahr 1989, bei der ein Panda mit einem Bambuszweig zu sehen ist. Allerdings ist auf der Palladiummünze natürlich more »

Platinmünze Panda – China

Der Panda aus Platin stellt eine absolute Rarität dar. Diese Platinmünze wurde von der staatlichen Prägeanstalt Peoples Bank of China erstmals als 1 Unze Münze im Jahr 1982 geprägt. Genau wie bei der Gold- und Silberversion wird auf der Vorderseite der Panda abgebildet. Auch hier wechselt das Motiv von Zeit zu Zeit. Die Rückseite entspricht ebenfalls den anderen Ausführungen und stellt den Tempel des Himmels dar. Der Rand der Rückseite wurde auch bei der Platinmünze unterschiedlich gestaltet.

Silbermünze Panda – China

Der Panda Bär ist im dichten Bambuswald in Zentralchina zuhause und ist eines der wohl gefährdetsten Tiere weltweit. Der Panda wurde auch als Motiv einer der beliebtesten Münzen Chinas geprägt und gab dieser auch ihren Namen. Die ersten Silbermünzen wurden im Jahr 1982 mit einer Feinheit von 900/1000 geprägt. 1986 wurde die Produktion ausgesetzt und als sie ein Jahr später wieder einsetzte wurden die Panda Münzen mit einer Feinheit von 999 geprägt. Von der Panda Münze in Silber gibt es die Stückelungen 27 g, ½, 1, 5 und 12 Unzen, sowie 1 kg, die je nach Jahr in unterschiedlichen Stückzahlen hergestellt wurden.

Goldmünze Panda – China

Die Panda Münze aus Gold mit einem Feingoldgehalt von 999,9 wurde im Jahr 1982 in China geprägt. Den Namen hat die Münze durch das Motiv des Pandabären auf der Vorderseite erhalten. Bis zum Jahr 2000 wechselte das Pandamotiv jährlich, in den Jahren 2001 und 2002 war es dann gleich und ab 2003 wechselt es wieder. Die Rückseite der Münze ziert der Tempel des Himmels. Diese Abbildung bleibt immer gleich, bis auf den Rand. Dieser wird von Zeit zu Zeit anders gestaltet.

Gold: Ein historischer Überblick

Schon seit der Kupferzeit begeistert und fasziniert das glänzende, gelbliche Edelmetall die Menschen. Gold wird seit damals wegen seiner Korrosionsbeständigkeit und seiner guten mechanischen Bearbeitbarkeit sehr geschätzt. Es war auch sehr beliebt wegen seiner Seltenheit, seiner Schwere und seiner schönen Glanzbeständigkeit. Gerade zum Herstellen von rituellen Gegenständen wurde Gold gerne eingesetzt. Ein weiterer Vorteil, den Gold hat und welcher damals auch schon genutzt wurde ist die hervorragende Eigenschaft Legierungen herzustellen.

Silbermünzen – Lunar Serie – Australien

Obwohl die Lunar Serie in Gold bereits seit 1996 auf dem Markt war, wurde die Silberserie erst ab dem Jahr 1999 geprägt. Die Motive sind identisch mit denen der Goldserie. Die erste Münze in Silber zeigte demnach den „Hase“ als Motiv und hat einen Nennwert von 1 AUD bei einer Masse von einer Unze.