Palladiummünze Panda – China

1989 prägte die Peoples Bank of China die erste asiatische Münze aus Palladium. Die 1 Unze Ausführung wurde einmalig in einer Auflage von 3000 Stück geprägt. Das Motiv entspricht der Silbermünze mit Nennwert 10 Yuan aus dem Jahr 1989, bei der ein Panda mit einem Bambuszweig zu sehen ist. Allerdings ist auf der Palladiummünze natürlich der Nennwert von 50 Yuan aufgeprägt. Auch die Rückseite ist mit den anderen Panda Münzen identisch und zeigt den Tempel des Himmels.

Erst fünfzehn Jahre später, in den Jahren 2004 und 2005 erschienen zwei weitere Palladiummünzen. Die Motive wurden analog den Gold- und Silbermünzen geprägt. Allerdings handelt es sich hierbei nicht mehr um 1 Unze Münzen, sondern um ½ Unze Münzen. Hier ist der Nennwert allerdings doppelt so hoch. Die Stückzahl dieser Münzen ist limitiert. Es erschienen von jeder Sorte nur je 8000 Münzen. Ab dem Jahr 2006 wurden vorläufig keine Palladiummünzen des Pandas mehr geprägt.

Die wichtigsten Merkmale und Daten des Panda Palladium im Überblick:

Größe Durchmesser Feinheit Palladium Gewicht Nennwert
½ Unze 30,00 mm 999 31,103 g 31,130 g 100 Yuan
1 Unze 999 15,552 g 15,580 g 50 Yuan