Goldmünzen – Lunar Serie – Australien

Die erste Goldmünze mit einer Masse von einer Unze (999,9) der Lunar Serie I war im Jahr 1996 hatte das Motiv der Ratte, welches dem aktuellem Jahr das chinesischen Mondkalenders entsprach. Dass die Perth Mint in Australien ausgerechnet chinesische Tierkreiszeichen auf ihren Münzen verewigt hat einen ganz einfachen Grund. Da die Anzahl der Menschen mit chinesischer Herkunft in Australien immer weiter zunimmt, entschloss sich die Prägeanstalt diesen Einwanderern eine eigene Münzserie zu widmen. Niemand rechnete allerdings mit dem weltweit bestehenden Interesse, so dass die Auflagen insgesamt sehr niedrig gehalten wurden.

Folgende Münzen der ersten Serie sind mit einem Feingoldgehalt von 999,9 geprägt worden:

Jahr Motiv Jahr Motiv
1996 Ratte 2002 Pferd
1997 Ochse 2003 Ziege
1998 Tiger 2004 Affe
1999 Hase 2005 Hahn
2000 Drache 2006 Hund
2001 Schlange 2007 Schwein

Die wichtigsten Merkmale und Daten der Lunar Serie I in Gold im Überblick:

Nennwert Größe Gewicht Durchmesser
5 AUD 1/20 Unze 1.555g 14.10mm
15 AUD 1/10 Unze 3.110g 16.10mm
25 AUD 1/4 Unze 7.776g 20.10mm
50 AUD 1/2 Unze 15.552g 25.10mm (ab Motiv Affe)
100 AUD 1 Unze 31.103g 32.10mm
200 AUD 2 Unzen 62.207g 40.60mm
1000 AUD 10 Unzen 311.035g 60.30mm
3000 AUD 1 Kg 1000.00g 75.30mm (ab Motiv Drache)

Von der Münze mit dem Motiv „Hund“ existieren zusätzlich noch 10 x 10 kg- Münzen und von der Münze mit dem Motiv „Schwein“ 6 x 10 kg-Münzen.

Aufgrund der hohen Nachfrage der Lunar Serie I wurde ab dem Jahr 2008 eine weitere Serie geprägt. Die Serie II unterscheidet sich zur ersten Lunar Serie durch neue Motive und auch durch größere Abmaße. Das erste Motiv im Jahr 2008 war die Ratte. Außerdem steht unter dem Tiermotiv „Year oft the…“. Auch hier gab es eine 10kg- Münze. Diese war aber auf 100 Stück limitiert und wurde nur für das Jahr 2008 geprägt.